10.1 Das Gesetz von Karma oder das Gesetz von Ursache und Wirkung?

 

Der Begriff Karma wird oft in Situationen erwähnt, wenn man etwas mit jemandem zu tun hat. Doch gibt es einen Unterschied zwischen direktem Karma als Gesetz und allgemeinem Karma, das Ursache und Wirkung ist. Im direkten Karma geht es immer darum, Mord wieder gut zu machen, denn bei Mord haben Menschen ein „Leben abgenommen“ und „Leben“ ist Göttlich. Nur dann tritt das Gesetz des Karma in Kraft.
Diese Seele hat Disharmonie geschaffen und muss dies wieder wettmachen


Quelle:

-Es gibt Menschen, die machen aus allem Karma, aber Karma ist: wenn Sie mit einem Menschen etwas wiedergutzumachen haben. Also Karma löst sich bereits in Ursache und Wirkung auf. Kleine Dinge, Lügen, Betrug und Wir-leben-einfach-drauflos, das ist noch immer Ursache und Wirkung. Aber Karma, direktes Karma ist ein Gesetz. Und Ursache und Wirkung ist zwar auch ein Gesetz, aber diese Gesetze haben, Sie müssen gut zuhören, mit den Menschen zu tun und Karma (bezieht sich) direkt auf Gott.

 -Der Unterschied nun zwischen Ursache und Wirkung und Karma soll also heißen, das, was wir selbst in den Händen haben, und das, was das göttliche Gesetz betrifft: die Geburt, Mutterschaft, Vaterschaft. Aber allein Reinkarnation, das ist Karma. Und für nichts anderes gibt es Karma, denn lediglich dieses eine Gesetz hat mit Wiedergeburt zu tun.

Frage und Antwort Teil2 S 308.

Zitaten aus die Bücher von Jozef Rulof