Lektionen

15.1 Die Allquelle für die Schöpfung hat angefangen, war unsichtbarer Stilte, LIEBE Kraft

 

Vor der Schöpfung bestand die Allquelle aus unsichtbarer Stille, Gefühl, Frieden und LIEBE Kraft. Der Alziel hatte sich noch nicht manifestiert. Die einzelnen menschlichen Seelen waren immer noch ein fester Bestandteil der Allseele. Dann kommt in dieser Dunkelheit Bewegung, Schwingung, LICHT, mit Perioden der Dunkelheit durchsetzt. Die himmlischen Meister nennen diesen Prozess den Geburtsprozess der Allmutter. Es sind die beiden grundlegenden kosmischen Kräfte des Gebären  und der Schöpfung, Mutterschaft und Vaterschaft, mit denen die Allseele alles Leben zur Form und Entwicklung bringen wird.

-Alles, was jetzt Gott ist, lebte vor der Schöpfung in einer Welt der Stille und Ruhe, unsichtbar, weil es kein bewusster physisches Leben gab. Aber wir sind als Menschen, als Tierreich, Mutter Natur zum Leben erweckt worden.

*De Kosmologie van Jozef Rulof deel 1 p.18

-Am Anfang der Schöpfung herrschte Finsternis. Diese Finsternis war im Grunde Energie und diese Energie war Gott. Unsichtbare Energie also, die sich verdichtete zu Sonnen, Sternen und Planeten und sich offenbarte in Menschen und Tieren.

Das Entstehen des Weltalts S.296

-Als die Schöpfung noch beginnen musste, da gab es lediglich Leben, man nennt das: Protoplasma, Aura. Was ist Leben? Es ist ein Blutkern, beseelt durch Denken und Fühlen, das ist Seele, das istGeist. 

Vorträge Teil 2 S, 9

Quelle: Zitaten aus den Bücher Jozef Rulof