2.6 Ein Kind, das die Erde verlässt, wird in den Lichtsphären liebevoll aufgenommen

 

Ein Kind, das im jungen Jahren das irdische verlässt, wird auf dieser Seite von einer geistigen Mutter aufgenommen und liebevoll betreut.
Diese Seele brauchte die Erfahrung dieses Stückes Leben und den Übergang, um in den Sphären des Lichts fortfahren zu können.

Das Kind, das die Erde früh verlässt, befindet
sich in einer kosmischen Begnadung.

„Geistige Gaben“  S.196

Die Seele hat diesen frühen Tod und diesen
Übergang zum astralen Leben zu erleben und
sogar in eigenen Händen. Dies hängt mit
Ursache und Wirkung dieser Seele zusammen.
Sie hat nun etwas auf der Erde erlebt und
kehrt  zu den Sphären des Lichtes zurück. 

„Geistige Gaben“ S. 193

Ein Kind, das das irdische Leben in jungem
Alter verlässt, wird auf dieser Seite von einer
geistigen Mutter aufgenommen und liebreich
versorgt, wie es eine irdische Mutter nicht könnte.

„Geistige Gaben“ S. 193

Die geistige Mutter nimmt das geistige Leben von
der Erde in ihre strahlenden Arme, drückt es an
ihr Herz und führt es zu den Lichtsphären.

„Geistige Gaben“ S. 194
Zitate aus den Büchern von Jozef Rulof