Lektionen

22.6 Während des Schlafes kann jemand mit Hilfe eines spirituellen Führers unbewusst austritten

 

Menschen können sich im Schlaf heraustreten und dann einen verstorbenen geliebten Menschen treffen  Am nächsten Morgen, wenn sie aufwachen, können sie sich an diese Heraustreten erinnern und es wird oft angenommen, dass es ein gewöhnlicher Traum war.Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Sie werden bei diesem Treffen von Geistern und Liebenden unterstützt, die dem Menschen helfen, heraus zu treten, und dafür sorgen, dass das physische Organ durchschlafen und vor Gefahren geschützt ist, wie z. B. Wesenheiten, die die Flüssigkeitsschnur durchbrechen wollen. In körperloser Form werden sie dann in die Sphären des Lichts gebracht, um ihren verstorbenen geliebten Menschen zu treffen. Solche Begegnungen sind oft heilsam und lehrreich für diejenigen, die gehen dürfen.

-Viele Menschen träumen davon, im Schlaf mit ihren Lieben zu sprechen. Das ist möglich und tritt zwischen dem vierten und fünften Schlafgrad auf. Dabei treten sie aus ihrem Körper heraus, bleiben aber bewusstlos. Sie wissen nicht, wie das Wunder geschieht. Ihre Lieben wecken sie jetzt im Schlaf, aber sie sorgen dafür, dass der Körper durchschlafen kann und bringen sie zurück zum Körper. Viele Menschen haben dabei ihre Unterstützung für das irdische Leben erfahren.

-Eine Mutter verliert ihr einziges Kind und leidet darunter so sehr, dass die Geisteskrankheit sie erwartet. Sie erliegt also ihrer Trauer. Dann greift ihre eigene Mutter ein, mit der Hilfe eines Meisters, und nun erlebt die irdische Mutter die Einheit mit ihrem Kind. Für sie ist Gott in dieser Nacht zu ihr gekommen. Gott weckte sie und sagte:
„Sieh einmal, mein Kind, wer hier ist?“ Die Mutter stürzt zu ihrem Kind und nimmt es fest in ihre Arme. Am Morgen weiß sie alles, denkt aber trotzdem, dass sie geträumt hat. Trotzdem wird sie dadurch gesund, diese Gnade gab ihr die Widerstandskraft zurück. Tausende von Menschen erleben etwas anderes, aber alle erleben, dass sie sich im Schlaf vorübergehend vom Organismus lösen, und betreten das astrale Leben zwischen dem vierten und fünften Grad. Jedoch muss ihnen eine astrale Persönlichkeit zur Seite stehen, sonst ist es wieder nicht möglich.

Geistige Gaben S. 417/418

Quelle: Zitate aus den Büchern von Jozef Rulof

Bücher markiert mit * liegen zur Zeit noch nicht vor in die Deutsche Sprache