10.5 Woher kommt die Seele, die reinkarniert auf die Erde?

 

Jemand, der stirbt und noch reinkarnieren muss, wird von der Welt des Unbewussten angezogen. Die Seele schläft hier ein und alle bewussten Informationen verschwinden aus dem Bewusstsein. Nur dann ist die Seele bereit für ein neues leben.
Aus der ersten Lichtsphäre kann eine Seele freiwillig reinkarnieren, um eine Aufgabe zu erfüllen.
Sogar aus den dunklen Sphären kann man die Gnade empfangen, in einem Leben auf der Erde zu inkarnieren. 

Quelle:

-Was also dort in der Welt des Unbewussten eingeschlafen ist, wird erwachen, wenn das Leben abermals geboren wird. Und das ist die Beseelung, die den stofflichen Organismus zustande kommen lässt.

Das Entstehen des Weltalls S. 136

-Wenn wir in der Welt des unbewussten Lebens auf eine Inkarnation warten, dann empfangen wir gerade das, was wir nicht wollen, weil es gerade das ist, was wir noch nicht besitzen. 

Das Entstehen des Weltalls S. 338 

-Vergiss das nicht, wenn man in der Finsternis lebt, besitzt man nichts als Finsternis und Kälte.
-Auf der Erde wird es unwiderruflich jenem Seelenleben begegnen, woran wiedergutgemacht werden muss. Nur dafür kehrt die Seele zur Erde zurück. Gott kommt also diesem Leben zu Hilfe..

Das Entstehen des Weltalls S. 601

Zitaten aus die Bücher von Jozef Rulof